Christoph Hänsli, Biografie

* geboren 1963 in Zürich, lebt und arbeitet in Zürich.

Ausbildung
1984-1988
1992-1993
bis 2004
Schule für Gestaltung, Luzern
Filmwissenschaft und Fotografiegeschichte an der Uni Zürich
Diverse Weiterbildungen im Bereich Fotografie, Film und Video
Einzelausstellungen
2003 „Das Wort ist ein Grabmal der Dinge“ (M. Blanchot), Einzelausstellung in der Galerie Schedler, Zürich
2002 Galerie allerArt, Remise Bludenz, Bludenz (A)
„Wettbewerb Themenatelier“, Gemeinschaftsarbeit mit Barbara Erb – Shedhalle Eisenwerk, Frauenfeld
2001 Galerie Schedler, Zürich
Gruppenausstellungen
2000 Gruppenausstellung im Projektraum Shed im Eisenwerk, Frauenfeld
Auszeichungen
1992
1991
1991
1990
Auszeichnung/Stipendium des Kantons Zürich
Auszeichnung/Stipendium der Stadt Zürich
Auszeichnung/Stipendium des Kantons Zürich
Auszeichnung/Stipendium des Kantons Zürich
Publikationen
1998 „Wo Zürich zur Ruhe kommt, Die Friedhöfe der Stadt Zürich“, Norbert Loacker/Christoph Hänsli, Orell Füssli, Zürich
1996 „Wet Rocks Seen From Above“, John Berger/Christoph Hänsli, Memory Cage/Editions, Zürich
Anderes
1999-2000 Künstlerische Leitung beim Umbau der Kirche St. Theresia Zürich