Kunstplakate in der Siedlung Hardau

Vortrag und Diskussion
Freitag, 4. November 2005 , 18 Uhr
Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (HGKZ), Hauptgebäude, Ausstellungstrasse 60, 8005 Zürich, 5. Stock, Vorlesungsraum 503.
Um 18 Uhr Vortrag von Stefan Römer (Künstler und Kunsttheoretiker) über das Zusammenwirken von Plakaten und anderen Medien im öffentlichen Raum.
Um 19 Uhr Diskussion mit der Künstlerin Shirana Shahbazi (Zürich), dem Künstler Till Velten (Weil am Rhein), der Kuratorin Dorothea Strauss (Leiterin des Hauses Konstruktiv Zürich) und dem Wirt Hanspeter Huber (Bistro Hardau).
Leitung: Susanne von Ledebur (Kulturjournalistin).

Die Plakate in der Hardau – eine Bestandesaufnahme
Die Plakatreihe in der Siedlung Hardau in Zürich läuft von März bis Dezember 2005. Für dieses Projekt hat «Kunst Öffentlichkeit Zürich» die fünf Künstler Christoph Hänsli, David Renggli, Shirana Shahbazi, Till Velten und Ana Axpe eingeladen, um in der Hardau je ein Plakatprojekt zu realisieren. Ab 1. November hängt mit den Bildern von Ana Axpe die letzten Plakatgruppe – eine gute Gelegenheit, das Projekt in der Hardau zu besichtigen, und die beste Gelegenheit für eine Bestandesaufnahme.
Neben der Plakatreihe wurden von «Kunst Öffentlichkeit Zürich» in der Hardau auch zwei Interventionen mit San Keller durchgeführt und aufgrund eines Wettbewerbes eine Installation von Claudia und Julia Müller zur Umsetzung vorgeschlagen. Diese Projekte sind das Resultat einer vertieften Recherche zur Geschichte, zur Stadtentwicklung und vor allem zur sozialen und politischen Situation in der Hardau mit dem Ziel einer konstruktiven künstlerischen Intervention.

Kontakt: Michael Hiltbrunner (Kunst Öffentlichkeit Zürich)
E-Mail: michael.hiltbrunner@hgkz.ch, Telefon: 043 446 61 18

stadtkunst.ch→ ist eine Plattform des Forschungsprojekts Kunst Öffentlichkeit Zürich.
Das Projekt widmet sich der Kunst in den öffentlichen Sphären der Stadt Zürich.